TV Setup

So, heute mal etwas zu unserem TV Setup. Das ganze besteht letztendlich aus zwei Kernkomponenten: Einem TV Server und Clients.

Der TV Server ist ein Linux (Ubuntu) Server, dieser übernimmt bei uns im Haus diverse weitere Aufgaben, wie zum Beispiel die Haussteuerung. In diesem Server sind SAT Karten eingebaut, um die Satellitenschüssel anzubinden. Dabei verwende ich die Cine S2 von Digital Devices, diese sind Qualitativ sehr hochwertig und werden von Linux unterstützt. Als Software kommt TV-Headend zum Einsatz. Dies ist ein recht einfach gestrickter Server. Vorher habe ich den VDR verwendet, aber die Anbindung an Kodi war recht kompliziert, da sich die Entwickler nicht einig waren und die Konfiguration recht unkomfortabel.

TV-Headend wird komplett über ein Webinterface gesteuert, bietet Zugriff auf die TV Streams, Aufnahmeverwaltung, EPG, usw., also alles was wir brauchen.tvheadend

Als Clients kommt in der Regel Kodi (XBMC Nachfolger) zum Einsatz. Dort wird das TV-Headend Plugin direkt mitgeliefert. Die Einrichtung ist kinderleicht.

Als Hardware haben wir lange ein Intel Atom Board mit dem ION2 Chipsatz verwendet, inzwischen nutzen wir aber das FireTV von Amazon. Da wir meistens eh Serien und Co aus dem Prime Angebot schauen, nutzen wir für gelegentliches Live TV das FireTV, um nicht mehrere Computer im Wohnzimmer zu haben.

Kodi läuft dort fast zufriedenstellend. SD Kanäle sind kein Problem, bei HD gibt es manchmal ein leichtes Ruckeln. Das Problem ist wohl bekannt und wird bearbeitet.

Views: 73

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.